(Fotografiert von Angela Arrenberg)

Anke Höhl-Kayser ist 1962 in Wuppertal geboren und aufgewachsen, hat dort geheiratet und zwei Kinder großgezogen. Auch der Abwechslung halber studierte sie Literaturwissenschaft in vier Fächern in Bochum. Nachdem sie als Kind die Bücher von Otfried Preußler gelesen hat, wünschte sie sich, zaubern zu können. Mit sieben Jahren fand sie heraus, dass das Schreiben von Geschichten dasselbe ist. Diese Magie hat sie fortan nicht mehr losgelassen. Ab 2009 veröffentlichte sie ihre ersten Romane, natürlich eine Fantasy-Trilogie. Seither zaubert – Verzeihung – schreibt sie in vielen verschiedenen Genres und würzt ihre Kurzgeschichten und Romane immer mit einer Prise Fantasie.

Bei O’Connell Press ist ihr Roman „Liebling, ich schreib dich zu Tode“ erschienen, Näheres dazu hier.